Alberta

Geschätze Lesedauer: 3 min


Alberta – Outdoor-Abenteuer, Rodeo und die Rocky Mountains


Die kanadische Provinz Alberta ist vor allem für die beeindruckenden Rocky Mountains bekannt. Imposante, schneebedeckte Gipfel, türkise Gletscher und glasklare Seen locken jedes Jahr tausende Touristen in diesen Teil des Landes.

Doch Kanadas viertgrößte Provinz hat noch mehr zu bieten: Große Teile Albertas sind von weitläufigen Gras-Prärien und dichten, undurchdringlichen Wäldern überzogen. Doch auch kulturell und kulinarisch hat Alberta einiges zu bieten.


Wo befindet sich Alberta?


Alberta befindet sich im Westen Kanadas. Insgesamt nennen circa vier Millionen Kanadier die Provinz ihre Heimat. Im Süden grenzt die Provinz an den US-amerikanischen Bundesstaat Montana. Im Norden grenzt die Provinz an die nördlichen Territorien Kanadas.

Alberta selbst ist von einer ziemlich abwechslungsreichen Landschaft geprägt. So findest du im Westen der Provinz die berühmten Rocky Mountains und im Osten erstrecken sich die kanadischen Badlands.



Alberta – Prärie und Berge


Alberta erstreckt sich für etwa 1.200 km in Nord-Süd Richtung und 600 km in Ost-West Richtung. Mit einer Fläche von 661.000 Quadratkilometern ist Alberta Kanadas viertgrößte Provinz.

Zwar zählt Alberta zu den Prärieprovinzen, doch besitzt es eine außerordentlich vielfältige Natur. Hier findest du sowohl gewaltige Bergketten, schneebedeckte Gebirgsgipfel, türkise Gletscher und dichte Nadelwälder. Die nördlicheren Teile der Provinz sind von sanften Gebirgsausläufern, fruchtbaren Prärien und öden Badlands gekennzeichnet.

Insgesamt befinden sich 245 Flüsse in Alberta und über 600 Seen, nicht alle davon besitzen einen Namen. Über 27.000 Quadratkilometer der Provinz stehen unter Naturschutz. Außerdem findest du in Alberta fünf verschiedene Nationalparks, drei davon zählen zu UNESCO Welterbe Stätten.



Die bedeutendsten Städte Albertas


Zu den wichtigsten Städten der Provinz zählen Calgary und Edmonton. In diesen Ballungsgebieten leben auch die meisten der insgesamt vier Millionen Einwohner Albertas.

Edmonton ist dabei die Hauptstadt der Provinz. Hier leben etwa eine Million Kanadier. Bekannt ist die Stadt vor allem als ‘Tor zu den Rocky Mountains’. Für viele Touristen ist Edmonton Ausgangspunkt für ihre Tour zu dem imposanten Gebirge. Zudem zeichnet sich Albertas Hauptstadt durch seine zahlreichen Parks und bodenständigen Werte aus. Hier findest du auch eines der größten Kaufhäuser der Welt, die West Edmonton Mall. Deine Gastfamilie wird dir gerne ihre Heimatstadt zeigen und dich zu den Geheim-Tipps abseits der bekannten Touristen Attraktionen mitnehmen.

Mit über einer Million Einwohnern ist Calgary die größte Stadt Albertas und eines der wichtigsten wirtschaftlichen Zentren in Kanadas Westen. Die Stadt zeichnet sich durch tolle Einkaufsviertel und viele Restaurants aus. Bekannt wurde Calgary auch durch die Olympischen Winterspiele, die im Jahr 1988 in der Stadt ausgetragen wurden. Zudem trägt Calgary auch den Namen ‘Cowboystadt’. Dies ist wenig verwunderlich, wenn man bedenkt, dass hier jährlich das größte Rodeo der Welt stattfindet.

Doch neben Rodeos, kannst du mit deinen neuen Freunden an deiner Austauschschule auch zahlreiche Paraden, Konzerte und Ausstellungen in der Stadt genießen. Der 190 Meter hohe Calgary Tower bietet dir auf seiner Plattform einen unbeschreiblichen Blick über die Stadt. Auch die Rocky Mountains sind innerhalb einer 1,5 stündigen Fahrt zu erreichen. Außerdem ist Calgary Kanadas sonnenreichste Stadt und erfreut sich über mehr jährliche Sonnenstunden, als irgendein Ort in Deutschland.



Die Rocky Mountains


Die bekannten Rocky Mountains zählen unumstritten zu Albertas beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten. Hier befinden sich auch der Banff Nationalpark und der Jasper Nationalpark. Letzterer wartet mit schneebedeckten Gipfeln, imposanten Wasserfällen, türkisen Gletschern, kristallklaren Seen und dichten Wäldern auf dich. Mit etwas Glück kannst du hier auch den ein oder anderen tierischen Bewohner antreffen.

Im Jasper Nationalpark findest du auch die Athabasca Falls. Diese sind Teil des riesigen Columbia-Eisfeldes. In der Nähe verläuft auch eine der schönsten Aussichtsstraßen der Welt, der berühmte Icefields Parkway. Auf diesem kannst du mit deiner Gastfamilie vom Jasper Nationalpark bis hin zum Banff Nationalpark fahren.

Auch der Moraine Lake mit seinem smaragdgrünen Wasser ist einen Abstecher wert. Der schöne Lake Louise lädt zudem zum Wandern, Klettern und Kanufahren ein. Im Winter ist die Gegend besonders bei Wintersportlern beliebt.



Albertas Tierwelt


Alberta wartet nicht nur mit einer beeindruckenden Natur. Hier kannst du auch einige der einzigartigen Tiere Kanadas antreffen. Insgesamt nennen 587 verschiedene Wildtiere Alberta ihre Heimat. Mit etwas Glück kannst du auch einen der ‘Big Seven’ antreffen. Dazu gehören der Wapitihirsch, der Elch, das Dickhornschaf, der Grizzlybär, das Bison, der Puma und natürlich der Wolf.

Doch auch scheue Luchse oder Vielfraße leben in den Wäldern und Prärie-Landschaften der Provinz.



Das Klima in Alberta


Aufgrund der schieren Größe der Provinz ist es nicht verwunderlich, dass das Klima in den verschiedenen Gebieten Albertas ziemlich unterschiedlich ist. Vor allem der Norden ist von kalten und nur wenigen frostfreien Tagen geprägt. Im Westen der Provinz sind die Winter dagegen um einiges milder. Vor allem im Südosten kann es auch zu besonders extremen Temperaturen kommen. So kann es an einem Tag im Winter durchaus -35°C kalt werden. Im Sommer sind auch Temperaturen von 38°C keine Seltenheit. In der wärmeren Jahreszeit kommt es in diesen Gebieten auch häufig zu Gewittern.

Generell betragen die Durchschnittstemperaturen im Süden im Winter um die -10°C, im Norden um die -24°C. Im Sommer liegt die Durchschnittstemperatur im Norden und in den Tälern der Rocky Mountains bei etwa 21°C, im Südwesten dagegen bei 30°C.


Alberta – Natur und Cowboy-Städte


Alberta ist das perfekte Ziel für alle, die die Rocky Mountains entdecken möchten. Alle die gerne wandern, klettern oder Kanu fahren kommen hier auf ihre Kosten. Die viertgrößte Provinz des Landes wartet nicht nur mit einer beeindruckenden Natur, sondern auch mit interessanten Städten.

In Calgary, der größten Stadt der Provinz, kannst du auch das weltgrößte Rodeo besuchen und die vielen Konzerte und Paraden genießen. Klingt das nicht nach dem perfekten Ort für deinen Schüleraustausch?

War dieser Artikel hilfreich?
Nein

Weiterlesen

Kanada allgemein
British Columbia