Wir möchten unsere Online-Angebote auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sogenannte Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Cookies Sie zulassen. Die Arten von Cookies werden nachfolgend beschrieben.

Schüleraustausch

  • Home
  • Schüleraustausch

Dein Auslandsjahr startet hier!

Dein Schüleraustausch in einem fremden Land ist eine große Sache! Da gibt es einiges zu Bedenken und zu Planen. Das kann manchmal ganz schön viel auf einmal sein. Doch keine Sorge! Wir werden gemeinsam mit dir alle wichtigen Punkte Schritt für Schritt durchgehen. So wird deinem großen Abenteuer in Kanada nichts mehr im Wege stehen!

Schüleraustausch

Was ist ein Schüleraustausch?

Was genau ist eigentlich ein Schüleraustausch? Du wirst für einige Zeit eine kanadische High School besuchen und in einer kanadischen Gastfamilie leben oder ein Internat besuchen. Doch wie genau sieht es mit deinem Abschluss aus? Und wird dein Austauschjahr an deiner deutschen Schule überhaupt anerkannt?

Kann ich einen Schulabschluss in Kanada machen?

Kann ich während meines Auslandsaufenthalts einen Schulabschluss machen? In der Regel ist es möglich, an einer kanadischen High School einen Schulabschluss zu machen. Normalerweise ist dazu jedoch ein Aufenthalt von 2 Jahren nötig. Über die Anerkennung von Bildungsnachweisen, die im Ausland erworben wurden, entscheidet das deutsche Kultusministerium der einzelnen Länder beziehungsweise die Landesschulbehörden. Um sicher zu gehen, dass dein Schulabschluss aus Kanada anerkannt wird, solltest du vorher also auf jeden Fall mit deiner Schule in Deutschland sprechen.


Wird mein Auslandsaufenthalt anerkannt?

Gemäß dem Beschluss des Kultusministeriums, kann ein Aufenthalt während der 10. Klasse bei G8 oder während der 11. Klasse bei G9 grundsätzlich anerkannt werden. Doch es ist ganz wichtig, dass du dir dies von deiner deutschen Schule bestätigen lässt! Bevor du dich für einen Aufenthalt an einer kanadischen High School entscheidest, solltest du jedoch unbedingt mit deiner deutschen Schule abklären, ob sie deinen Aufenthalt anerkennen wird. Frage nach, ob du nach deiner Rückkehr, die darauffolgende Klasse besuchen kannst oder ob die "verpasste Klasse" wiederholt werden muss.


Bekomme ich ein kanadisches Zeugnis?

In der Regel wird dir deine kanadische High School, wie in Deutschland auch, ein Halbjahres -und Ganzjahreszeugnis ausstellen.


Kann ich meinen Auslandsaufenthalt verlängern?

Nach Absprache ist es meistens möglich, einen Auslandsaufenthalt zu verlängern. Dies muss allerdings sowohl mit deiner Schule, mit deinen Eltern als auch mit deiner Gastfamilie abgesprochen werden. Nur wenn alle zustimmen, ist eine Verlängerung deines Aufenthalts möglich. Des Weiteren benötigst du auch das kanadische Visum, der sogenannte Study Permit, für die komplette Zeit deines Aufenthalts. Auch dieses muss verlängert werden.


Kann mich meine Familie in Kanada besuchen?

Wir raten allen Eltern generell von einem Besuch in Kanada ab. Dies endet nämlich besonders häufig in Heimweh und macht es für Schülerinnen und Schüler viel schwerer, sich in der neuen Umgebung einzuleben. Aus demselben Grund empfehlen wir Eltern auch nicht, ihre Kinder persönlich nach Kanada zu bringen. Ein Besuch der Eltern nach dem Auslandsaufenthalt ist dagegen überhaupt kein Problem. Gerne können Schülerinnen und Schüler mit ihrer Familie im Anschluss das Land gemeinsam bereisen und zusammen nach Deutschland zurückkehren.


Darf ich während meines Schüleraustausches verreisen?

Da du während deines Schüleraustausches in der Regel noch minderjährig bist, gibt es strenge Vorschriften was das Vereisen in Kanada angeht. Doch gemeinsam mit deiner Gastfamilie steht einer gemeinsamen Reise in der Regel nichts im Wege. Du solltest dir allerdings bewusst sein, dass unter Umständen nicht alle Reisen möglich sein werden.

Schüleraustausch

Gründe für einen Schüleraustausch

Ein Schüleraustausch bedeutet nicht nur eine unvergessliche Zeit zu erleben und viele neue Erfahrungen zu sammeln. Darüber hinaus wirst du in dieser Zeit noch so viel mehr lernen und dich persönlich weiterentwickeln! Hier sind 7 Gründe, warum du unbedingt ein Austauschjahr in Kanada machen solltest.

1. Lerne fremde Kulturen kennen

Während deines Auslandsaufenthalts in Kanada wirst du wahrscheinlich in einer kanadischen Gastfamilie leben. So wirst du die einmalige Gelegenheit haben, das Leben in Kanada hautnah zu erleben. Du wirst nicht nur neue Menschen kennen lernen, sondern auch die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der kanadischen und der deutschen Kultur entdecken.


2. Verbessere deine Fremdsprachenkenntnisse

Die ersten Wochen wird deine Kommunikation in einer anderen Sprache vielleicht noch etwas holprig sein. Doch keine Sorge! Du wirst dich sehr schnell daran gewöhnen. Da du sowohl in der Schule als auch zuhause von Englisch- oder Französischsprachigen Kanadiern und Kanadierinnen umgeben sein wirst, wirst du dich im Handumdrehen flüssig und ohne Probleme verständigen können. Und wenn du nach deiner Rückkehr nach Deutschland etwas am Ball bleibst, wirst du deine neu gewonnen Sprachfähigkeiten auch nicht mehr verlieren!


3. Entwickle deine Persönlichkeit

Nicht nur deine Sprachfähigkeiten, sondern auch deine Persönlichkeit wird sich während deines Aufenthalts in Kanada weiterentwickeln. Wahrscheinlich bist du zum ersten Mal in deinem Leben für eine längere Zeit ohne deine Eltern im Ausland. Dies gibt dir die Chance, dich auf eine neue Lebenssituation einzulassen und eigene Erfahrungen zu sammeln. Du wirst vielen neuen Herausforderungen gegenüber stehen und die Möglichkeit haben, über dich hinaus zu wachsen. So wirst du lernen, mit Schwierigkeiten umzugehen und Probleme ganz alleine zu lösen. Ein Aufenthalt in Kanada ist also nicht nur die optimale Gelegenheit, um dich selbst besser kennenzulernen, sondern auch, um dein Selbstbewusstsein weiterzuentwickeln.


4. Lerne Offenheit und Toleranz

Während deines Schüleraustauschs wirst du auch verschiedene soziale Schlüsselkompetenzen, wie Weltoffenheit, Toleranz und Flexibilität, entwickeln. Durch das kennenlernen einer komplett fremden Kultur wirst du lernen, Menschen fremder Länder mit Respekt und Verständnis entgegen zu treten. So wirst du in Zukunft viel besser mit Menschen aus anderen Kulturen kommunizieren können.


5. Dein Lebenslauf

Natürlich macht sich ein Aufenthalt an einer kanadischen High School auch bestens in deinem Lebenslauf. Hier wirst du nicht nur mit deinen ausgezeichneten Fremdsprachenkenntnissen, sondern auch mit deinen sozialen und interkulturellen Kompetenzen punkten können. Wenn das mal nicht ein guter Weg ist, um deine zukünftigen Berufschancen zu verbessern.


6. Neue Freundschaften

An deiner kanadischen High School wirst du nicht nur viele andere Schülerinnen und Schüler kennenlernen, sondern auch viele neue Freunde finden. Zudem lebst du in einer kanadischen Gastfamilie. Vielleicht haben deine Gasteltern ja noch ein Kind in deinem Alter. Auf jeden Fall wirst du bereits nach kurzer Zeit zu einem festen Familienmitglied in deiner neuen Familie werden. Und solche Freundschaften halten oftmals ein Leben lang!


7. Erlebe eine unvergessliche Zeit

Egal ob du nur für wenige Monate oder für ein komplettes Jahr eine High School in Kanada besuchen wirst, du wirst auf jeden Fall eine unvergessliche Zeit haben. Entdecke viele neue Fähigkeiten, lerne neue Freunde kennen und erlebe, wie Kanada zu deiner zweiten Heimat wird. Du wirst die Zeit an deiner kanadischen High School für immer in Erinnerung behalten!

Schüleraustausch

Voraussetzungen

Generell steht ein Schüleraustausch allen Schülerinnen und Schülern offen. Doch natürlich solltest du bestimmte Voraussetzungen mitbringen, um eine kanadische High School zu besuchen. So sind nicht nur dein Alter, sondern auch schulische und sprachliche Voraussetzungen und deine persönliche Einstellung wichtig!

Allgemeine Voraussetzungen

Um an einem Schüleraustausch in Kanada teilnehmen zu können, musst du zuallererst einmal Schülerin oder Schüler an einer Schule hier in Deutschland sein. Außerdem solltest du zwischen 14 und 19 Jahren alt sein. Ein Austausch in der Provinz Québec ist allerdings nur bei einem Alter zwischen 14 und 17 Jahren möglich. Vor Beginn deiner Reise darfst du zudem nicht älter als 16 sein. Das liegt daran, dass Schülerinnen und Schüler in Québec die High School nur bis zur 11. Klasse besuchen. In der Regel besuchst du in Kanada entweder die 10. oder 11. Klasse, je nachdem ob deine deutsche Schule einem G8- oder einem G9-Lehrplan folgt.


Schulische Voraussetzungen

Natürlich solltest du für deinen Aufenthalt in Kanada ausreichende Sprachkenntnisse mitbringen. Je nachdem, ob du eine englischsprachige oder eine französischsprachige High School besuchen wirst, solltest du auf jeden Fall eine Note 3 in der jeweiligen Sprache vorzeigen können. Allerdings werden wir uns natürlich dein komplettes Zeugnis genau ansehen. Wenn du also in allen anderen Fächern, bis auf Englisch und Französisch, recht gut bist, können wir in Einzelfällen auch eine Ausnahme machen. Bevor du dich verbindlich für einen Schüleraustausch anmeldest, solltest du den geplanten Auslandsaufenthalt auch unbedingt mit deiner Schule in Deutschland absprechen. Vergewissere dich, ob deine Leistungen aus dem Ausland anerkannt werden können oder ob du das Schuljahr wiederholen musst.


Deine persönliche Einstellung

Um an einem Schüleraustausch in Kanada teilnehmen zu können, empfehlen wir dir, dass du ein gewisses Maß an Selbstständigkeit mitbringst. Natürlich wird dir deine Gastfamilie bei Fragen und Problemen immer zur Seite stehen. Trotzdem ist es wichtig, dass du die nötige Reife mitbringst. Des Weiteren solltest du auch offen und aufgeschlossen sein und Spaß daran haben, neue Kulturen und Menschen kennenzulernen. Wenn diese Voraussetzungen erfüllt sind, steht deinem Schüleraustausch in Kanada eigentlich nichts mehr im Wege.

Schüleraustausch

Deine Gastfamilie

Die meisten Schülerinnen und Schüler wohnen während ihres Aufenthalts in einer kanadischen Gastfamilie. Während deiner Zeit im Ausland werden deine Gasteltern deine ersten Ansprechpersonen bei Fragen sein. Deshalb legen wir größten Wert darauf, eine geeignete Gastfamilie für dich zu finden!

Die Auswahl deiner Gastfamilie

Nachdem wir dich in einem persönlichen Beratungsgespräch kennenlernen konnten und uns ein Bild über deine Interessen und Vorstellungen machen konnten, werden wir uns auf die Suche nach einer geeigneten Gastfamilie für dich machen. Zu diesem Zweck arbeiten wir, sowie alle anderen deutschen Austauschorganisationen, mit kanadischen Gastfamilienprogrammen zusammen. Diese Organisationen verwalten Gastfamilien im ganzen Land, sodass diese gleich für mehrere Schuldistrikte zuständig sind. Einige Schulbezirke arbeiten selbstständig und greifen auf eigene Gastfamilien zurück. Dabei gibt es allerdings nicht DIE “klassische” Gastfamilie. Einige unserer Familien sind alleinerziehend, andere haben Kinder. Bei einigen Gastfamilien sind die Kinder bereits ausgezogen, bei anderen sind sie in deinem Alter und leben noch zuhause. Doch du kannst sicher sein, dass wir anhand deiner Bewerbung die passende Familie für dich finden werden. Aus diesem Grund ist es jedoch wichtig, dass du deine Persönlichkeit in deiner Bewerbung und deinem Gastfamilienbrief so genau wie möglich beschreibst. Je mehr Informationen wir über dich haben, desto leichter wird es fallen, die richtige Gastfamilie für dich auszuwählen. Es kann durchaus auch vorkommen, dass eine Gastfamilie zwei Schülerinnen oder Schüler aufnimmt. Sollte dies der Fall sein, achten wir allerdings darauf, dass die Jugendlichen aus unterschiedlichen Ländern kommen. So hast du die Möglichkeit, direkt zwei neue Kulturen kennenzulernen.


Unsere Gastfamilien - So verschieden wie ihr!

Da wir mit verschiedenen kanadischen Organisationen zusammenarbeiten, können wir auf einen besonders großen Pool an Gastfamilien zugreifen. So kannst du dir sicher sein, dass wir auf jeden Fall eine Familie für dich finden werden, die zu dir und deinen Vorstellungen passt. Wir arbeiten mit den folgenden Organisationen zusammen:

Canada Homestay Network
Yes Homestay
JW Homestay
Harmony Homestay

Dabei unterscheiden sich unsere Gastfamilien vor allem in ihrem Wohnort. Aufgrund der Größe vieler kanadischer Städte, fallen die Schulwege natürlich auch unterschiedliche lang aus. Einige Gastfamilien leben recht nahe an der jeweiligen Schule. In diesem Fall kannst du oftmals mit dem Fahrrad oder sogar zu Fuß in die Schule gehen. In anderen Fällen musst du auf einen Schulbus oder andere öffentliche Verkehrsmittel zurückgreifen. Bevorzugst du eher das ländliche Leben? Kein Problem! Viele unserer Gastfamilien leben außerhalb der großen Metropolen. In einigen Fällen hast du sogar die Gelegenheit, auf einer richtigen Farm zu leben und den Bauernhof-Alltag kennenzulernen. Generell kannst du aber sicher sein, dass alle unsere Gastfamilien einen guten durchschnittlichen Lebensstandard führen. Im Rahmen deines Schüleraustauschs wird dich deine Familie in ihre Gemeinschaft aufnehmen und an ihrem Leben teilhaben lassen. So kannst du einmalige Einblicke in einen klassischen, kanadischen Haushalt erhalten.


Lerne deine Gastfamilie schon im Voraus kennen!

Sobald wir eine geeignete Gastfamilie für dich gefunden haben, werden wir dir natürlich ihre Kontaktinformationen zukommen lassen. So könnt ihr euch schonmal über Skype oder Facetime kennenlernen. Zu welchem Zeitpunkt genau unsere Partnerorganisation in Kanada, das sogenannte "Homestay Program", eine Gastfamilie für dich gefunden hat, ist unklar. Meist 1 bis 3 Monate vor deiner Abreise, findet sich ein neues Zuhause für dich.


Wie solltest du dich in deiner Gastfamilie verhalten?

Deine Gastfamilie wird sich natürlich viel Zeit nehmen, um dich in ihren Alltag zu integrieren. Gemeinsam werdet ihr neue Hobbys kennenlernen sowie Ausflüge und verschiedene Aktivitäten unternehmen. Doch natürlich möchte deine Gastfamilie durch deinen Aufenthalt ebenfalls eine Bereicherung erleben. Verhalte dich daher stets tolerant und rücksichtsvoll. Natürlich werden die ersten Wochen in deiner neuen Familie erstmal etwas ungewohnt für dich sein. Schließlich werden viele neue Eindrücke auf dich einwirken. Trotzdem ist es wichtig, dass du Interesse an den Lebensgewohnheiten der anderen Familienmitglieder zeigst und auch ein bisschen über dich und dein Leben in Deutschland erzählst. Sei offen und beteilige dich an den gemeinsamen Familienaktivitäten. So wirst du im Handumdrehen in deine Gastfamilie integriert werden. Genau wie in deiner Familie in Deutschland, wird es auch in deiner Gastfamilie einige Regeln und Gewohnheiten geben. Genau wie die anderen Familienmitglieder, musst auch du deine Aufgaben übernehmen und deinen Beitrag zum Zusammenleben leisten. Dazu können zum Beispiel verschiedene Tätigkeiten, wie das Rausbringen des Mülls oder das Abtrocknen des Geschirrs, zählen. Nur wenn alle zusammenarbeiten und Verständnis für einander zeigen, kann ein friedliches und glückliches Zusammenleben gewährleistet werden. Doch das kennst du bestimmt schon aus deiner eigenen Familie in Deutschland!


Bringe ein Gastgeschenk mit!

Deine Gastfamilie wird sich sicherlich über ein Gastgeschenk aus Deutschland freuen! Bringe eine Kleinigkeit aus deiner Heimat mit, vielleicht etwas, dass deine Gasteltern so aus Kanada nicht kennen. Du musst kein besonders großes Geschenk mitbringen. Doch über eine kleine Geste werden sich deine Gasteltern auf jeden Fall sehr freuen!


Wird deine Gastfamilie bezahlt?

Deine Gastfamilie wird für deine Aufnahme einen finanziellen Zuschuss erhalten. Dabei ist der finanzielle Anreiz allerdings nicht der Grund, weshalb deine Gasteltern dich aufnehmen wollen. Stattdessen hat deine kanadische Familie ebenfalls ein Interesse daran, eine neue Kultur kennenzulernen. Einige Familien haben auch ein großes Interesse daran, ihre eigene Kultur und ihre Traditionen weiterzugeben. Gastfamilien, deren Kinder bereits ausgezogen sind, möchten den freien Platz in ihrem Haus häufig mit einer jungen Person teilen. Du siehst also, deine Gastfamilie möchte von deinem Aufenthalt genauso profitieren, wie du. In den USA ist es Austauschorganisationen im Gegensatz zu Kanada untersagt, der Gastfamilie eine Aufwandsentschädigung zu gewähren. Aus diesem Grund sind Schüleraustausche in den Vereinigten Staaten häufig etwas günstiger als in Kanada.


Kann ich auch bei meiner eigenen Gastfamilie wohnen?

Es ist möglich, dass du bei deiner eigenen Gastfamilie wohnst. Teile uns dies einfach im Beratungsgespräch mit und wir werden mit dir die Einzelheiten diesbezüglich besprechen.


Kann ich meine Gastfamilie wechseln?

Solltest du Probleme in deiner kanadischen Gastfamilie haben, wird dir ein Koordinator oder eine Koordinatorin vor Ort zur Seite stehen. Gemeinsam werdet ihr versuchen, die Unstimmigkeiten zu lösen. Doch wenn alles nichts hilft, ist auch ein Wechsel der Gastfamilie möglich. Schließlich möchten wir, dass du die beste Erfahrung in Kanada hast!

Schüleraustausch

Deine Versicherung

Bei Auslandsaufenthalten über einem Monat greift im Normalfall keine gesetzliche oder private Krankenversicherung aus dem Heimatland. Erkundige dich am besten bei deinem Versicherer, ob deine Haftpflicht- und Unfallversicherung auch im Ausland gültig ist. In Kanada übernimmt der öffentliche Versicherungspartner des Schulbezirks deine Krankenversicherung und bezahlt im Zweifel anfallende Behandlungen. Daher fallen bei der Rechnungsstellung des kanadischen Schuldistrikts sogenannte „Heath Insurance“ Gebühren an. Die Höhe der Gebühr weicht in den unterschiedlichen Bezirken ab und beläuft sich meist auf ungefähr 300€ pro Semester. Diese Kosten sind in unseren Preisangaben immer enthalten.

Versicherer

In den meisten Fällen vertrauen die kanadischen Behörden auf Leistungen der Krankenversicherer:

Guard Me
Medical Services Plan (MSP)
StudyInsured

In einigen Provinzen und Regionen können auch andere Organisationen zum Tragen kommen. Die Versicherungsleistungen reichen der Mehrheit aller Schüler und Eltern aus. Bitte erkundige dich mit deinen Eltern bei deiner Versicherung nach einer Reisekrankenversicherung, wenn du zusätzliche Schutzbedürfnisse hast, wie beispielsweise einem kostenfreien Rücktransport oder einer Reisehaftpflichtversicherung. Für den Fall, dass du dein Gepäck versichern möchtest, empfiehlt sich eine Reisegepäckversicherung. Es gibt Versicherungsgeber, die sich auf Auslandsaufenthalte von Schülern und Studenten spezialisiert haben.